Sonntag, Dezember 10, 2006

Minolta XG-M

Minolta XG M

Minolta XG M

Minolta XG M

Minolta XG M

Meine neueste Erwerbung. Ist bis auf die etwas klebrigen Rückwanddichtungen noch TOP. Als Objektive verwende ich ein Rokkor 1:1,7 f=50 und das Zoom 35-105 von Soligor.

1981, Robuste Vollmetall Spiegelreflexkamera, besitzt Belichtungsmessung mit Nachführeinstellung sowie stufenloser Zeitautomatik , sehr helle Sucher-Mattscheibe mit Schnittbild-Indikator zur Entfernungseinstellung.

Kommentare:

SOLEILrouge hat gesagt…

Hi Wolfgang,
bin über Googlesuche über deinen Blog gestolpert und hätte da mal 'ne Frage: Mein Vater möchte seine MINOLTA XG-M (einschl. 2 identischen Gehäusen) + 4 verschiedenen Objektiven + Blitz + Phototasche + Buch verkaufen!
=> WO kann man da am besten posten um auch noch einen guten Preis zu bekommen und nicht über's Ohr gehauen zu werden?
Wäre echt dankbar für einen Tipp!
MERCI & schöne Grüße,
SOLEILrouge :-)

Dunkelkammer hat gesagt…

Hoffe du bist mit der Minolta XG-M zufrieden, es würde mich interessieren was du zu dem guten Stück so zu berichten hast.
Deine Sammlung kann sich sehen lassen..ich selbst fange gerade erst an mit der analogen und mit dem entwickeln..weitere Kameras folgen wie es ausschaut ;-)

Bruno Z. hat gesagt…

Hallo,

ich habe auch so eine Minolta, 1979 oder 1980 neu gekauft und bis vor ca. 8 Jahren noch in Gebrauch, als ich mit der Digitalfotografie angefangen habe. Die selbst im Dunkeln noch einigermaßen mögliche und stets zuverlässige Entfernungseinstellung über den Schnittbildindikator vermisse ich heute immer dann an meiner Digitalen, wenn es für deren Autofokus zu dunkel wird (geht schnell) oder sonstwie zu schwierig (z.B. kleines Motiv vor weit entferntem Hintergrund). Die Digitale hat zwar auch manuelle Scharfstellung, aber natürlich ohne Schnittbild. Man soll auf deren Monitor die Schärfe beurteilen - und liegt leider meist daneben, wie man dann HINTERHER auf dem PC-Bildschirm sieht :-( . Im Nachhinein bewundere ich diese Scharfstelltechnik der alten XG-M ungemein, die ja rein optisch, ganz ohne Strom funktionierte, und hätte sie gerne wieder. :-)

Bruno